winterlake10.jpgwinterlake11.jpgwinterlake12.jpgwinterlake2.jpgwinterlake3.jpgwinterlake4.jpgwinterlake6.jpgwinterlake7.jpgwinterlake8.jpgwinterlake9.jpg

KÜNSTLER DER AK

UDO RÖDEL

 

 

 

 

 

 

Udo Rödel wurde 1947 in Marktleugast geboren, Ausbildung an der Werkkunstschule Würzburg und am Staatsinsitut Augsburg, Fachlehrer für Kunsterziehung, Werken und Technisches Zeichnen, seit 2002 als Dozent für Bildnerische Praxis am Staatsinstitut zur Ausbildung von Fachlehrern in Bayreuth, seit 2008 Fachbereichsleiter für Kunst und Stellvertretender Leiter des Instituts, zeichnet, malt und gestaltet Objekte seit Jahrzehnten vorwiegend zum Thema „landschaft an sich“ – „vom suchen, finden, sehen, fühlen und darüber hinaus“. Landschaft und deren Strukturen ziehen sich wie ein roter Faden durch sein bildnerisches Schaffen.
www.udoroedel.de

Fachlehrer m/t

Ehemaliger Stellvertretender Leiter des Staatsinstiutes (im Ruhestand) für die Ausbildung von Fachlehrern Abt. V - Bayreuth

Leiter des Arbeitskreises Kunst

Leiter der Galerie im Bürgerzentrum

seit 2014 freischaffend in Sachen Kunst und Ästhetischer Bildung

 

Die nächsten Projekte von AK-Künstler Udo Rödel

 

27. September bis 18. Oktober 2015
focus-europa präsentiert:  
Udo Rödel
Malerei, Zeichnung und Skulptur
„Landschaft an sich“

Ausstellungseröffnung am 27. September um 11 Uhr

 

im Info-Center des Eishauses 
der Drossenfelder Bräuwerk AG
in 95512 Neudrossenfeld, Marktplatz 2
Öffnungszeiten: Fr  16.30 – 19, Sa und So 13.30 – 17 Uhr 

 

 

28. Oktober 2015 bis 25. Januar 2016 
Udo Rödel 
Malerei und Grafik 
"Apokalypse 2015"

 

Ausstellungseröffnung am Dienstag, 27. Oktober um 18:00 Uhr

Galerie EINblicke im Servicezentrum des Finanzamtes Kronach
Melchior-Otto-Platz 10
96317 Kronach
Öffnungszeiten: Mo - Mi 8-13, Do 8-17, Fr 8-12 Uhr

 

www.udoroedel.de

 

 

SEBASTIAN WASSMANN

Organisator von zahlreichen Kunstausstellungen. Öfftentliche Einzelausstellungen im In- und Ausland. Leiter von Workshops und Seminaren im künstlerischen Bereich. Die Skulpturen von Sebastian Waßmann sind alle mit der lärmenden, schnell arbeitenden Kettensäge aus Holzstämmen geschaffen. Die Wuchsform des Holzes gibt nur grob das Thema vor. Waßmann sägt sich das Holz für seine Gestaltungsideen zu Recht. Wie die Titel der Skulpturen aussagen, handelt es sich ausschließlich um Menschen. Seine Arbeiten haben alle Charakteristika einer Mensch-Metapher. Sie stehen als Metapher für den Menschen der Gegenwart und sein Dasein. Die Begrifflichkeit des „leeren Menschen“, in Anlehnung an den Philosophen Peter Sloterdijk, wie in dieser artikuliert hat: „als Kennzeichnung der Problematik unseres Daseins-konkreter- der Fragilität und Fraglichkeit der Identität des Menschen der Jetztzeit“. Waßmanns Skulpturen sind Zeichen auf einem Gebiet, in dessen Kräften und Spannungsfeldern sich der Mensch zu deuten versucht. Eine Kunst die ins Leben zielt.
(von August Freymüller)

Fachlehrer m/t

Fachberater für Kunst und Werken für das Staatliche Schulamt in der Landeshauptstadt München

Fachgruppenleiter der Fachlehrer m/t für den BLLV in der Landeshauptstadt München

Freischaffender Künstler und Kunstdozent im Bereich Skulptur, Malerei und Druckgrafik

 

www.sebastian-wassmann.de